Die Radfords sind schwanger – zum 20. Mal
 
 

Gästebuch-Einträge

MuKi VaKi Ferien - Quarten am Walensee
FERIEN schon geplant?
Sie können sich keine Ferien leisten? - Diese vielleicht schon.

In der MuK...
Mittwoch, 05. Juli 2017
Alge
Liebe ig3plus-Familien
Vielleicht hat jemand von euch einen Tipp für uns:
Wir sind eine 7-köpfige...
Mittwoch, 31. Mai 2017
Familie Keller
Hallo zusammen
Ich bin kürzlich auf die ig3plus seite gestoßen,und habe mich sehr gefreut zu lesen,...
Donnerstag, 02. März 2017
 
Die Radfords sind schwanger – zum 20. Mal PDF Drucken E-Mail

Erneuter Kindersegen bei Familie Radford aus dem englischen Lancashire: Das Paar bekommt im September Kind Nummer 20.

 

 

19 Kinder waren ihnen wohl noch nicht genug – jetzt erwarten Noel (46) und Sue Radford (41) aus Heysham in der englischen Grafschaft Lancashire erneut Nachwuchs. Das Paar verkündete die frohe Botschaft auf Facebook, mit einem Abzug vom Ultraschallbild. Dazu schrieb es: «10 Buben, 9 Mädchen und ein Baby macht 20. Termin September 2017.»

 

Der Beitrag hat über 3300 Kommentare erhalten. Viele gratulieren den Radfords für ihr Mut, ein paar wenige bezeichnen sie als Egoisten, weil ihrer Ansicht nach keines der Kinder wirklich die Aufmerksamkeit bekommt, die es benötigt. Und andere stellen eine völlig berechtigte Frage: «Wie findet ihr noch Zeit, um Sex zu haben?»

 

Sehr jung angefangen

Sue Radford bekam ihr erstes Kind – Sohn Chris, heute 27 Jahre alt – mit 14. Weil sie und ihr Schulschatz Noel in Adoptivfamilien aufgewachsen waren, kam eine Abtreibung für die beiden gar nicht infrage. Fünf Jahre später folgte Tochter Sophie (22). Dann kamen Chloe (21), Jack (19), Daniel (17), Luke (15), Millie (14), Katie (13), James (12), Ellie (11), Aimee (10), Josh (9), Max (7), Tillie (6), Oscar (4), Casper (3), Hallie (2) und zuletzt Phoebe im vergangenen Sommer. Zwischen Casper und Hallie, im Juli 2014, kam Sohn Alfie als Frühchen zur Welt. Er überlebte aber nicht.

 

Wie «Metro» berichtet, wohnt die Grossfamilie in einer viktorianischen Villa, die sie vor elf Jahren gekauft hat. Sie kommen ohne Unterstützung vom Sozialamt über die Runden. Vater Noel ist Bäcker und führt seinen eigenen Laden im Dorf. Um 5 Uhr morgens ist er bereits am Arbeiten.

 

Wie sieht ein gewöhnlicher Tag bei den Radfords aus?

Der Rest der Familie steht gegen 7.30 Uhr auf. Jeden Morgen werden drei Schachteln Frühstücksflocken und acht Liter Milch konsumiert. Dennoch hat Mutter Sue die Haushaltskosten unter Kontrolle. Laut «Daily Mail» gibt sie pro Woche knapp 375 Franken für Lebensmittel aus.

 

Elf Kinder gehen zur Schule, die vier jüngsten bleiben bei der Mutter zu Hause. Dann kümmert sich Sue Radford um die Wäsche – sie stellt neunmal am Tag die Waschmaschine an. Zwischen 18 und 19 Uhr wird geduscht, dann werden die Kleinsten schlafen gelegt. Die älteren Kinder dürfen bis 21 Uhr aufbleiben. Um 22 Uhr sind dann auch die Eltern im Bett.

 

Quelle: http://www.20min.ch/panorama/news/story/Die-Radfords-sind-schwanger---zum-20--Mal-14655031#talkback